vs

Zusammenfassung

Moral gebrochen – erste Niederlage

Die Herren der Tornados verbleiben zwar über die Winterpause auf dem ersten Tabellenplatz, allerdings zeigte sich am vergangenen Samstag, dass die Tornados durchaus schlagbar sind in dieser Saison – beziehungsweise sich selber schlagen können.

Nach unruhigem Spielstart fielen die Tornados gleich in über 5 Punkte Rückstand. Das Spielniveau im ersten Satz war aber ziemlich dürftig auf beiden Seiten und die Tornados konnten bis zum Satzende wieder ausgleichen. Zum Satzgewinn fehlte dann der letzte Wille oder vielleicht auch ein Quäntchen Glück. Derselbe Verlauf im zweiten Satz. Wieder eine ärgerliche 26:24 Niederlage. Die Adliswiler fanden nie richtig ins Spiel. Zu viele und dumme Fehler, wenig Druck. Frust machte sich breit. Trotz weiterhin eher mässiger Leistung konnte dann immerhin der dritte Satz gewonnen werden. Die Spielfreude, Konzentration und Moral schien aber weiterhin verloren. Im Gegensatz dazu zeigte Spada mit dem unerwarteten Sieg gegen den Favoriten in Greifweite volle Motivation und Kampfgeist. Die Tornados konnten nicht mehr dagegenhalten und gingen letztendlich schmachvoll unter.

Nach dieser ersten Niederlage bleiben die Tornados weiterhin Tabellenführer, weil die Verfolger ebenfalls patzten. Die Saison wird jetzt aber wieder spannend, da wieder einmal klar wird: man kann gegen wirklich jeden verlieren wenn man nur schlecht genug spielt.

Ergebnisse

Mannschaft1234T
VBC Spada Academica H2262622253
Herren 1 – 3. Liga242425141

Austragungsort

Uni Irchel, Zürich
Winterthurerstrasse 190, 8057 Zürich, Schweiz

VBC Spada Academica H2

Herren 1 – 3. Liga