vs

Zusammenfassung

Damen 1 erfolgreich in die Rückrunde gestartet

Aufgrund des frühen Saisonbeginns stand das Damen 1 des VC Tornado Adliswil am vergangenen Donnerstag bereits für das erste Rückrundenspiel in der eigenen Halle. Nach einem verlorenen Hinrundenspiel gegen das Aufsteigerteam aus Wetzikon bescherten sich die Tornado Damen mit einem 3:0 und den ersten 3 Punkten der Saison ein erstes vorweihnachtliches Geschenk.

Eine früh beginnende Hinrunde zieht als Konsequenz meist auch eine frühe Rückrunde mit sich. So auch für das Damen 1. Am letzten Donnerstag wurde das Team aus Wetzikon bereits zum zweiten Mal in der laufenden Saison auf der anderen Seite des Feldes begrüsst nunallerdings mit Heimvorteil. Nachdem die Tornados auswärts einer knappen Niederlage nicht entgehen konnten, sollte nun die Revanche folgen.

Aus den vorangegangenen Spieltagen waren von den VCT Damen zwei taktische Spielweisen im ersten Satz bekannt. Entweder wurde unerwartet stark aufgespielt oder, ganz im Gegenteil,zunächst ein ordentlicher Rückstand eingefahren. Man entschied sich für Variante 2 und spielte diese bis Mitte des Satzes auch konsequent durch. Es brauchte zunächst ein paar klare und aufweckende Traineransagen in den Auszeiten bis unser D1 wieder zum gewohnten Spiel zurückfand: Mehr Effektivität im Angriff, konsequente Block-/Abwehrarbeit und starke Services – plötzlich war der initial festsitzende Knoten gelockert. Knapp aber letztlich verdient ging der erste Satz mit 25:23 an den VC Tornado.

Mit ähnlich angezogener Handbremse verlief anfangs auch der zweite Satz. Es fehlte an der notwendigen Konsequenz und Kommunikation. Noch deutlich ausgedünnt im Hinspiel gab der Kader von insgesamt 11 Spielerinnen nun jedoch mehr Raum auch kurzfristig zu agieren zu können. Bei einem zwischenzeitlichen Rückstand von 7 Punkten nutzte Trainer Alexander Kicinski dies und begann mit einem kleinen Wechselmarathon. Der frische Wind machte sich sofort bemerkbar. Innerhalb weniger Minuten kämpfte sich das Damen 1 an die Damen aus Wetzikon heran und je mehr auf der eigenen Seite gekratzt, gekämpft und gefeiert wurde, desto mehr merkte man die zunehmende Einschüchterung auf der Gegenseite. Nach insgesamt 5 Auswechselungen waren die Tornados bis auf 23:23 herangekommen. Aber Wetzikon gab sich nicht so einfach geschlagen und wehrte Satzball um Satzball ab. Am Ende zeigten die Tornados aber die stärkeren Nerven und holten mit 27:25 einen weiteren Satzpunkt.

Motiviert und mit den ersten 3 Saisonpunkte vor Augen, war der Knoten in Satz Nummer 3 endgültig gelöst. Die Abnahme präzise, der Pass pfiffig und am Netz angriffslustig. Der Block stand, das Timing passte, die Abwehr war parat. Auch bei kurzfristigen Schwächephasen mit konsekutiv wieder stärker aufspielendem Gegnerteam wurde mit cleveren Auszeiten und Spielerwechseln schnell von Trainerseite interveniert. Am Ende gewann das D1 auch den letzten Satz mit 25:18 und feierte nach insgesamt 11 notierten Wechselaktionen die tolle Teamleistung

Ein kleiner Wehrmutstropfen war jedoch die Verabschiedung von Passspielerin Petra, die nach vielen krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen trotz Schwangerschaft kurzfristig zurückgekommen war, um das Team tatkräftig zu unterstützen. Ein grosses Dankeschön noch einmal an dieser Stelle und alles Gute für Eure wachsende Familie.

Nun steht für die ersten Damen eine kurze Verschnaufpause an, bis es Ende Januar mit der Punktejagd weitergehen soll.

Ergebnisse

Mannschaft123T
Damen 1 – 2. Liga2527253
VBC Wetzikon D12325180

Austragungsort

Hofern, Adliswil
Sonnenbergstrasse 22-28, 8134 Adliswil, Schweiz

Damen 1 – 2. Liga

VBC Wetzikon D1