vs

Zusammenfassung

5-Satz Krimi

Nach souveränem Start der Damen vom VBC Einsiedeln und beeindruckender Aufholjagd des VC Tornado Damen 1 teilen sich am Ende die Teams die Punkte.

Am 18. März 2019 standen sich der VCT Tornado Adliswil und der VBC Einsiedeln in der Sporthalle Hofern in Adliswil gegenüber. Die Ausgangslage in der Liga, Platz 3 für die Gäste und Platz 4 für das Heimteam, versprach schon vor dem Anpfiff eine spannende Partie.

Mit viel Energie startete Einsiedeln in Satz 1. Adliswil zeigte sich beeindruckt , verlor viele Bälle in der Abnahme und Defense und baute bei eigenem Service kaum Druck auf. Schnell führten die Gäste mit 12:6. Motivierende Worte von Spielertrainerin Ninette Nickel im Timeout und ein Doppelwechsel von Tornado konnten den Satzverlust mit 15:25 jedoch nicht abwenden.

Nach dem Seitenwechsel und neuer Aufstellung gelang es Adliswil in Satz 2 besser ins Spiel zu finden. Dank sehr gut platzierten Services  ging Tornado mit 8:4 in Führung. Einsiedeln besann sich seiner guten Form und zog bis auf 13:13 heran. Die zweite Satzhälfte war hartumkämpft. Die sehr erfahrene Adliswilerin Jenny Berger hielt ihr Team durch starke Abwehr im Hinterfeld bis 18:17 auf Kurs. Beide Teams liefert sich dann ein Kopf an Kopf Duell. Das bessere Ende entschied Einsiedeln für sich und verwandelte den 2. Satzball zum 24:26.

Einsiedeln startete gleich mit 2 neuen Spielerinnen im Feld, Adliswil probierte sich mit einem Positionswechsel auf Diagonal in Satz 3. Dieser konnte schon die finale Entscheidung bringen, doch das Damen 1 Team aus dem Sihltal hatte gehörig etwas dagegen. Power beim Service, starke Mittelangriffe und eine unermüdliche Abwehrleistung brachten die Wende zum Positiven für das Heimteam. Beim Stand von 17:8 zeigte sich Einsiedeln sichtlich angeschlagen und leistete sich viele Eigenfehler. Mit einem grossen Jubelschrei von Tornado beim Satzendstand von 25:12 war die Spannung in der Halle neu entfacht.

Im folgenden 4. Satz traf Tornado zu Beginn das Spielfeld nicht. Alle Angriffsbälle landeten ausserhalb der 9×9 Meter des Gegners und schenkte Einsiedeln somit einen Vorsprung von 3:8. Mittelblockerin Luisa Peter holte anschliessend für Adliswil mit einer überragenden Serviceserie von 9 Punkten das Selbstvertrauen ins Team zurück. Dank der konzentrierten und geschlossenen Teamleistung sowie einer weiteren starken Serviceserie von Jenny Berger sicherte sich das Heimteam in nur 18min den wichtigen 4. Satz mit 25:16.

Beide Teams hatten zu diesem Zeitpunkt einen Punktgewinn sicher. Im 5. Satz folgte nun der Kampf um den 3. zu vergebenden Punkt für die Meisterschaft. Die vergangenen intensiven 90min spannender Volleyball spürten alle Spielerinnen in den Knochen. Einsiedeln mobilisierte die grösseren Reserven und zog auf 1:5 und 7:12 davon. Mit 11:15 setzen die Gäste den Schlusspunkt dieses abwechslungsreichen Abends und sicherten sich den Sieg.

Der VC Tornado kann stolz auf den erkämpften wichtigen Punkt sein und hat mit Satz 3 und 4 klar gezeigt, dass im nächsten Duell sogar mehr zu holen ist.

Ergebnisse

Mannschaft12345T
Damen 1 – 2. Liga15242525112
VBC Einsiedeln D125261216153

Austragungsort

Hofern
Sonnenbergstrasse 22-28, 8134 Adliswil, Schweiz